Montag, 31. Oktober 2005

Das Miniwochenende

Da in den "Stammdiskotheken" das Programm sehr zu wünschen übrig lässt, werde ich heute in den Geburtstag eines Freundes hineinfeiern. Ich habe ihn jetzt bestimmt zwei Jahre nicht mehr gesehen, da hielt ich dies für eine ziemlich gute Idee. Vorher schau ich nochmal kurz bei meinen Eltern vorbei. Je nach Alkoholmenge werde ich mich dann morgen möglichst früh wieder nach Bielefeld begeben und mich in mein Bettchen verziehen.

Allein

Ich scheine heute einer der wenigen Deppen zu sein, die sich heute nicht freigenommen haben. Zumindest lies das Verkehrsaufkommen darauf schließen. Ich kam mir sehr alleine vor auf den Straßen. Ein paar Kollegen sind zwar da, trotzdem gehe ich davon aus, dass der Tag heute eher zu den ruhigeren gehören wird.

Samstag, 29. Oktober 2005

Ja, ich wollte...

...eigentlich meine Bude aufräumen. Hat dann doch wieder nur für ein bisschen hin- und herräumen gereicht. Desweiteren plane ich heute noch ein wenig zu schlafen und eventuell heute Abend noch ins X zu fahren. Is aber bis jetzt noch nichts Konkretes.

Ja nee is klar nä!

Wie sollte es auch anders sein?! Der IE packts mal wieder nicht. Was für ein dämliches Teil. Mir solls aber egal sein, bin ja schließlich per Firefox unterwegs. Zufrieden unterwegs!

Veränderungen

Ja ich weiß, ich kanns einfach nicht lassen. Ich habe mal wieder ein paar Veränderungen an meinem Blog vorgenommen. Hoffentlich kommen sie auch richtig zur Geltung.

Donnerstag, 27. Oktober 2005

Blogbasteleien

Ich daddel mal wieder herum. Leider erfolglos. Die Permalinks verweisen immer auf die Startseite, was aber nicht der Sinn der Sache ist. Hilfe gibts in diversen Foren, aber nur in Fachchinesisch nicht in Deppendeutsch. Ich brauche einen Übersetzer!

Bloglandschaften

Wenn ich so um die Blogs ziehe fällt mir auf, dass die anderen meistens viel viel bunter sind als meins. Da stellt sich mir natürlich die Frage, ob ich es genauso machen soll. Vielleicht starte ich hier mal eine Umfrage zur Farbgestaltung meines Weblogs. Oder lasse ich alles so wie es ist?!

Mittwoch, 26. Oktober 2005

Werbemärchen

Es war Piemontkirschenzeit und der Tag begann mit Krönung Light. Auch im Hause von Kaiser, wo sich die böse Stiefmutter mal wieder in ihrem Cholesterinspiegel überprüfte. Dieser sprach zu ihr: "Du besitzt zwar immer noch die Kraft der zwei Herzen, aber Schneekoppewittchen hat dafür das volle Verwöhnaroma!"

Das ärgerte die Stiefmutter ganz gewaltig und sie beschloss, einen Jägermeister auszusenden, um Schneekoppewittchen zu beseitigen.
Dieser ging mit Schneekoppewittchen in den Wald, damit ihn die Kräuterpolizei nicht ertappen konnte. Dort richtete er seinen Danone auf Schneekoppewittchen, um ihr die Kugel zu geben. Allerdings erwies sich der Jägermeister als kleiner Feigling. Denn er hatte nicht den nötigen Mumm um sie zu erschießen. Das war ja schließlich auch nicht die feine Englische Art. Also sagte Schneekoppewittchen: "Merci!" und rannte zu den sieben Bergen in das Haus der sieben Fruchtzwerge. Die Fruchtzwerge waren aber gerade in ihrem Bergwerk in Villabajo, um Goldbären und Megaperls abzubauen.

Schneekoppewittchen dachte: "Die Freiheit nehm ich mir!" und machte sich sofort über den Müller-Milchreis und die Pepsi her. Danach fühlte sie sich so Bluna, dass sie sich erst einmal ins Bett legte. Es war After Eight, als die sieben Fruchtzwerge zurück in die Schwäbisch Hall traten. Sie schrien sofort tausend von Fragen, wie: " Wer hat von meinem Nutellachen gegessen?" und: "Wo ist der Deinhard?" Dann entdeckten sie Schneekoppewittchen.

Sie entschuldigte sich bei den sieben Fruchtzwergen und frage sie, ob sie bei ihnen wohnen dürfe. "Du darfst!", sagten die sieben Fruchtzwerge. Denn sie suchten schon seit langem eine Haushälterin und Schneekoppewittchen hatte ohne Zweifel die schlaue Art zu waschen.

So verging die Zeit, und als der Bergfrühling kam, schaute die Stiefmutter wieder in ihren Cholesterinspiegel. Der sagte wieder: "Du besitzt zwar immer noch die Kraft der zwei Herzen, aber aus Schneekoppewittchens Aromaporen dringt immer noch das volle Verwöhnaroma!"

Also, fasste sich die Stiefmutter ein Milkaherz und verübte drei Anschläge. Der dritte traf mitten in Schneekoppewittchens Karamellkern. Die Stiefmutter hatte ihr nämlich einen vergifteten Bratapfelkuchen von Koppenrath und Wiese gegeben und Schneekoppewittchen fiel sofort in einen Früchtetraum von Ehrmann. Als die sieben Fruchtzwerge aus Villabajo zurück kamen, legten sie Schneekoppewittchen in eine Frischebox.

Da kam plötzlich ein Schokoprinz, der goldene Erdnusslocken hatte und dem die Prinzenrolle wie auf den Leibnitz geschrieben war. Er beugte sich über Schneekoppewittchen und gab ihr mit Blistexlippen einen Negerkuss. Schneekoppewittchen erwachte durch das Ferrero Küsschen sofort aus ihrem Früchtetraum von Ehrmann und dachte sich: "Keiner macht mich mehr an!"

Und wenn sie nicht...

Dahingerafft

Nun hat es mich doch erwischt. Liege zuhause im Bett herum und habe einen Schädel, als hätte ich drei Tage durchgesoffen. Ich ziehe mich also wieder zurück. Bloggen fällt bis auf weiteres aus.

Dienstag, 25. Oktober 2005

Betriebsarzt

So ein Betriebsarzt ist schon was feines. Ich habe Halstabletten und Meditonsin ein homöophatisches Arzneimittel zur Einnahme bei akuten Entzündungen des Hals-, Nasen- und Rachenraumes bekommen. Für lau versteht sich. Hoffentlich hilfts!

Mitleid

Ich kränkel. Ich hüstel. Ich habe Halsweh. Gebt mir euer Mitleid!

Montag, 24. Oktober 2005

Happy Birthday

Alles Gute zum Geburtstag wünsche ich Herrn S.imon aka. DeadEyeDuck.

Misere

Das hat weh getan. Am Wochenende haben wir haushoch gegen Geseke verloren. Grund dafür: wir hatten keinen Torwart. Es ist durchaus okay (nur) 17 Tore zu werfen, aber 31 Tore reinzubekommen ist definitiv nicht okay.

Freitag, 21. Oktober 2005

Biermeister

Die Kiste des Abends kommt heute aus dem Wellensiek. LeSven bat mich eine zu besorgen. Ehrensache!

Schuhwerk

Endlich neue Schuhe. Ich laufe schon etwas länger in so abgelaufenen Tretern herum, da wurde es langsam wirklich mal Zeit für neue Latschen. Bestellt, bekommen, angezogen - passt!

Scrobbler II

Scrobbler scrobbled wieder.

Scrobbler

Solange der Scrobbler nicht scrobbled, wird mein Blog nicht vollständig angezeigt, was mich dazu zwingt ein anderes Theme zu verwenden. Leider ist dieses Theme nicht nur ohne Scrobbler, nein es ist auch sonst ziemlich unvollständig.

Donnerstag, 20. Oktober 2005

Versuche

Natürlich bin ich mal wieder am Daddeln dranne. Ich bemühe mich um ein eigenes Outfit für mein Blog. Garnicht mal so einfach und wahrscheinlich werde ich auch daran verzweifeln. Dann muss wieder ein Standardoutfit her. Egal, gibt ja genug davon.

Dienstag, 18. Oktober 2005

Stress!

Noch nicht ganz bei der Sache, artet hier schon wieder alles in Stress aus. Am Wochenende gibt es wieder eine Softwareumstellung und vorher müssen alle PCs inner Produktion durchgestartet werden. Von Hand! Leider is hier nix mit "Remote", leider müssen wir hier jeden einzelnen Rechner anlaufen, herunterfahren, hochfahren, wieder herunterfahren, nochmal hochfahren und dann schauen ob alles in Ordnung ist. Meine Liste umfasst 18 Rechner, das ganze Prozedere dauert je Rechner ca. 10 bis 15 Minuten, im schlimmsten Fall 20 bis 30 Minuten - jeder hat so eine Liste! Ach, und ein Workshop an dem die gesamte Abteilung teilnimmt, läuft in diesem Moment auch noch.

Montag, 17. Oktober 2005

Phishing

Ich habe heute meine erste Phishing-Mail bekommen. Schon nicht schlecht! Die Seite die sich dann öffnet, sieht der von der betroffenen Bank zum Verwechseln ähnlich. Allein der Link verrät die Gaunerei. Ich habe dann erstmal brav alle Felder ausgefüllt: Name, Telefonnummer, Kontonummer, PIN und TAN und schließlich die Geheimfrage samt Antwort. Zu doof nur dass ich bei dieser Bank garkein Konto habe und ich auch nicht "Hans Guck in die Luft" heiße. Meine Geheimfrage: "Bist du doof?" sollten sich die Gauner auch alleine beantworten können.

Entscheidungsfindung

Für alle die sich mit Entscheidungen schwer tun und für alle die, die in dem Dilemma stecken, sich entscheiden zu müssen aber nicht wollen, kommt jetzt die ultimative Onlineentscheidungshilfe: dilemma

Eis

EisblumeHeute Morgen musste ich das erste Mal kratzen. Jetzt gehts wieder ganz schnell. Bitterkalt, spät hell, früh dunkel und elendig voll auf den Straßen. Der Winter steht vor der Tür. Dann ist Weihnachten und schwupps haben wir 2006. Ich brauche eine Zeitlupe!

Alter Kaffee

Leider mussten wir heute unseren eigenen Kaffee kochen, also den nicht gesponsorten. Blöderweise steht unser Kaffee schon etwas länger halboffen hier im Schrank herum und genau so schmeckt er auch. Ein bisschen wie die eingeschlafenen Füße meiner Oma. - Die Sucht treibts rein.

Sonntag, 16. Oktober 2005

Ähnlichkeiten

Dieser Sonntag hat einige Parallelen zum Samstag letzter Woche. Nix geschafft, nur Café Berlin. Der Umzug steckt mir jetzt noch in den Knochen und ich habe Muskelkater in den Beinen. Gleich mach ich mich ins Bett, schaue Tatort und mache danach meine Äuglein zu. Scheiße wie langweilig!

Samstag, 15. Oktober 2005

Umzug beendet

Gott sei Dank es ist vollbracht. Mit ca. 1,68 ‰ Restalkohol im Blut, musste ich heute diverse Kisten, Regale, Schränke, Säcke, Käfige, Sessel und Sofas hin und her schleppen. Nagut, nicht ich alleine, wir waren ein großer Umzugstrupp, aber geschafft hat es mich trotzdem. Zumal sich mein Rücken auch wieder ganz böse zu Wort gemeldet hat. Jetzt leg ich mich erstmal hin!

Freitag, 14. Oktober 2005

Der Freitagabend beginnt

So! Fertig! In wenigen Minuten steht der liebe Jan vor meiner Tür und nimmt mich mit in die "Villa Heising". Heute Abend ist also alles wie immer. Es gibt Wodkaschorle und Bier. Obwohl, das mit dem Wodka überlege ich mir heute lieber zweimal. Macht doch ziemlich Schädel dieses billige Red-Bull Zeugs.

Schon wieder umziehen

Ich glaube Simi ist ungeschlagene Umziehweltmeisterin. Schon wieder wird im Hause Sauer geschleppt. Sie hat die Wohnung mit einer Freundin getauscht. Ich weiß auch nicht wieso Frauen ihre Wohnungen tauschen, wie andere ihre Briefmarken. Es ist auf jeden Fall nicht das erste Mal, dass ich von diesem Phänomen höre.

CPU-Männchen

Ich sage euch: in einem Microsoft PC steckt ein kleines CPU-Männchen und hört euch zu! Mein CPU-Männchen hat heute gepetzt. Und zwar hat es gepetzt, dass eine Kollege und ich auf Microsoft geschimpft haben.

Folgende Situation:
Kollege Herr U. kommt hilfesuchend zu mir. Sein PC daheim hat ein Problem: "Kernel_stack_page_error" einhergehend mit einem Bluescreen. Hilfsbereit wie ich bin, sofort nach einer Lösung gegoogelt. Und siehe da, es gibt sogar ein paar brauchbare Lösungsansätze. Herr U.: "Druck mir das bitte mal aus!". Hilfsbereit wie ich bin, sage ich ja. Und genau in diesem kleinen Moment als ich den Druckknopf drücke: Bluescreen! Ich fasse es nicht. Da hat dieses kleine, miese CPU-Männchen doch ganz schnell weitergegeben dass wir geflucht haben, woraufhin Microsoft total beleidigt meinen PC per Fernsteuerung lahmgelegt hat. - Der Kollege der mir dann meinen PC wieder richten sollte, war ebenfalls der Auffassung, dass die Häufigkeit der Bluescreens im direkten Zusammenhang mit den Schimpfereien der Anwender steht.

Verärgert also niemals das kleine CPU-Männchen. Es ist böse und gemein und wird sich bitter rächen!

Donnerstag, 13. Oktober 2005

Der Kaffee ist alle!

Lange ist es nicht mehr vorgekommen, heute wieder: die Kaffeekanne ist noch vor der Mittagspause leer geworden. Die letzte Pfütze ging an mich - lauwarm! Wenn ich eines hasse, dann lauwarmen Kaffee. Kaffee muss so heiß sein, dass man ihn ohne erkennbaren Wärmeverlust getrost 5 Minuten stehenlassen kann.

Mittwoch, 12. Oktober 2005

Huch!

Mensch, ich habe ja heute noch garnicht gebloggt. Na gut, es gibt auch nicht viel zu bloggen. Genaugenommen garnichts. Noch nicht?! Ich könnte mich mal wieder über meinen Kaffeekonsum auslassen. Der ist heute nämlich entschwindend gering. Erst zwei Tassen Kaffee und ein Espresso! Kein Wunder das ich so durchhänge.

Dienstag, 11. Oktober 2005

Schach



Ich verliere mal wieder nur. Aber ich bleibe dran. Soviel wie in letzter Zeit habe ich schon lange nicht mehr gespielt. Derzeit habe ich 26 Partien am Laufen, wovon aber leider nur ca. 15 oder 16 aktiv sind. Aber immerhin, es gibt Punkte und ich war sogar mal wieder in den top20. Platz 1 ich komme!

Keine Schmerzen

Noch nicht! Aber eine Übung war so heftig, dass ich fast vom Gerät gefallen wäre, weil meine Beine total taub waren. Zuviel Gewicht oder zuviele Wiederholungen? Egal. Nächstes Mal nur halb soviel und halb so oft. Man muss es ja auch nicht übertreiben. Jetzt habe ich erstmal Hunger!!!

Training

Seit vier Wochen gehe ich jetzt schon ins Fitnessstudio und trainiere meine Rückenmuskulatur. Das klingt döller als es ist, denn eigentlich muss ich nur jeden Dienstagabend für anderthalb Stunden ein paar Geräte absolvieren. Also nix mit Waschbrettbauch oder Schwimmerkreuz. Das Ganze soll nur dafür sorgen, dass ich gefälligst gerade sitze und nicht - wie üblich - vorm PC liege. Ob's hilft?!

Montag, 10. Oktober 2005

Abgelästert

Schön wars! Haben viel über die guten alten Zeiten gesprochen, wer, wen, wann und wo getroffen hat, wer mit wem verheiratet ist oder was der eine oder andere jetzt mit seinem Leben so anstellt. Interessant, interessant. Wir haben uns auch dafür entschieden, uns schon bald wieder zu treffen. Stichwort Weihnachtsmarkt.

Bar Celona

Ich treffe mich heute Abend mit ein paar ehemaligen Azubikollegen. Dieses Treffen ist schon mehr als überfällig. Wir haben es oft versucht, hat aber irgendwie nie richtig geklappt. Heute dann endlich in der "Bar Celona" in Gütersloh. Wird bestimmt interessant, denn wir haben uns schon einige Jahre nicht mehr in dieser Konstellation getroffen und es hat sich doch so einiges verändert.

Nachbarn

Gott lenkt

Sonntag, 9. Oktober 2005

Kanzlerpoker

Wie es mich annervt. Kommt endlich inne Pötte!

Kein Plan

Das mit der Wochenendplanung sollte ich mal lieber bleiben lassen. Es kommt ja doch immer wieder alles anders als man denkt. So war ich am Freitag zum Beispiel nicht beim Klause und habe mir auch kein Bierchen reingezogen. Auch war ich gestern nicht bei meinen Eltern, weshalb ich das heute in Angriff nehmen muss. Meine Lust dazu hält sich in Grenzen, weil ich doch noch etwas angeschlagen bin. Jack Daniel's für 2,50 € ist aber auch ein zu verlockendes Angebot, als das man es einfach so ausschlagen könnte. So wurden es dann ca. 6 Stück mit Cola und einer pur auf Eis. Wieviel Bier ich allerdings getrunken habe kann ich leider nicht rekonstruieren, aber es muss in etwa einen Gegenwert von 15 bis 20 Euro gehabt haben.

Samstag, 8. Oktober 2005

Heute, Gestern, letzte Woche

Ich kann mich kaum aufraffen hier etwas kreatives hinzuschreiben. Das einzige was ich heute schon geschafft habe, war ein Frühstück mit Simi im Café Berlin. Das ist dann aber auch schon wieder alles. Heute Abend kommt Christoph vorbei und dann gehts ab ins X.

Gestern im RLS habe ich jetzt nicht außerordentlich viel getanzt, trotzdem fühle ich mich irgendwie total zerdeppert. Das mag aber an dem Wodka-Redbull liegen, den uns der liebe Sven zuvor aufgetischt hatte. Überreste vom letzten Freitag. - Ach ja richtig, das hatte ich ja nocht garnicht gebloggt. LeSven hatte doch Geburtstag! Es gab eine große Party in der Vorglühlounge und eine Menge schöner Geschenke.

Freitag, 7. Oktober 2005

Hilfe, was war das?

Ich bin soeben aus einem, etwa halbstündigen Tiefschlaf erwacht und noch etwas orientierungslos. Jetzt wird erstmal das Bad angesteuert, rasieren und duschen muss der Kleine. Was läuft denn hier für Musik? Verwirrt isser! Schreiben klappt aber wohl irgendwie von selbst. Ich bin ein Tastengott.

11. "Stay True" (arzt + pfusch | LOVE)

All' die ganzen Zabel

Wie sie mich nerven, diese Hobby Ulrich's und Amatuer Zabel. Vor allem am Feierabend, wenn man nur noch das eine Ziel vor Augen hat: zu Hause! Man sollte sie allesamt von der Straße pusten. Oder noch besser: Prämien drauf aussetzen! Dann gehören sie vielleicht schon bald zu den ausgerotteten Arten. Mir wäre es eine Freude!

03. "Harvest" (opeth | BLACKWATER PARK)

Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, lieber Klaus. Ich komme heute Abend erstmal auf ein Bierchen vorbei. Ob's danach noch in die Vorglühlounge geht, kann ich jetzt noch nicht sagen. Schließlich ist es immer eine ziemliche Gurkerei von Bielefeld nach Rietberg und zurück.

Endlich

Nun isser wieder da. Der Server war down. Aber pünktlich zum Wochenende läuft er wieder. Hoffentlich stabil.

Mittwoch, 5. Oktober 2005

Der Bi-Ba-Basteldirki

Hach is das schön. Soviele Plugins und soviel was man daran noch verändern kann. Das weckt das Kind im Manne. Daddel hier und daddel da. Hauptsache fummeln. Hab schon ganz viereckige Augen. Egal. Macht Spaß. Weitermachen!

06. "Divide" (assemblage 23 | FAILURE)

Neue Features

Folgende Features sollen zur Verschönerung meines Blogs beitragen.



Jabber-Status:

zeigt, ob ich online bin oder nicht. Außerdem kann man mir so direkt eine Nachricht zukommen lassen.

Zuletzt gehört:

die letzten 5 gespielten Songs. Wenn ich nüx höre, steht da auch Nüx!. Aber man kann mal gucken was ich sonst so höre.

Was liegt an?:

die nächsten 5 Termine, Geburtstage und andere Anlässe zum Erinnern.

Spielplan:

die nächsten 5 Spiele der HSG Rietberg-Mastholte. Bei Klick sogar noch ausführlicher inkl. diverser Statistiken (ext. Link zur SIS-Homepage)

Umfrage

Komm, mach mit!

Moral

Meine Arbeitsmoral hält sich in Grenzen. Ein Seegen das wir heute schon wieder Mittwoch und somit Bergfest haben. Im Moment türmt sich die Arbeit auf meinem Schreibtisch, es will einfach nicht weniger werden. Meiner Kollegin scheint es ähnlich zu gehen, was die vereinzelten Flüche, die mir über den Schreibtisch entgegen fliegen, vermuten lassen. Auch nebenan klingt es eindeutig nach trüber Stimmung. - Gummibärchen und Schokolade sollen die Gemüter etwas beruhigen. Ganz toll: Fett durch Frust am Arbeitsplatz! Ich freu mich auf die Mittagspause.

Dienstag, 4. Oktober 2005

Müüühsam

Meine Bloggeschichte zu übertragen ist eine Arbeit für Sklaven. Dummerweise habe ich keinen. Nicht das ich etwas für die Sklaverei übrig hätte, schließlich bin ich selber einer, aber dadurch könnte ich mir eine Menge Arbeit ersparen. Ich bin gerade beim Eintrag vom 20.08.2003, die Zeit in der ich das tägliche Trivialbloggen angefangen habe. Vor mir liegen noch rund 820 weitere Einträge.

|siouxsie and the banshees| DAZZLE (01:32/05:29) 

Montag, 3. Oktober 2005

Plugins

Es stehen einem ja eine Vielzahl von Plugins zur Verfügung. Ob die natürlich alle so Sinn machen sei dahingestellt. emoticon Spaß bringen sie auf jeden Fall emoticon und das ist ja schließlich die Hauptsache.

womke.de

Nun hab ich es auch getan. Die Domain www.womke.de ist nun offiziell meine. Nachdem ich jetzt schon einige viele Jahre unter diesem Pseudonym im Internet umherstreife und auch Google unter womke zum größten Teil mich findet, habe ich es mir einfach nicht mehr nehmen lassen können. "Ich bin womke!"

09. "Maps Of Reality" (assemblage 23 | DEFIANCE)

Sonntag, 2. Oktober 2005

IE

Ich muss wiedereinmal feststellen, dass der MSIE nur Mist macht. Während firefox ganz brav alles so anzeigt wie es sein soll, muss der IE wieder seinen eigenen Kopf durchsetzen. Warum kriegen die das eigentlich nicht geschissen?

04. "Honour" (vnv nation | PASTPERFECT)

So wars

Oli, Klaus (inkl. Freundin), Christoph (inkl. Yvonne) und ich sind gestern im X gewesen und haben dort Henning, Stefan (inkl. Sandra), Janni, Tim und Jannü getroffen. Naja und noch so ein paar andere Leute die hier aber nicht unbedingt genannt werden müssen. Im Großen und Ganzen war es ein sehr schöner Abend, obwohl ich relativ wenig getanzt habe. Dafür habe ich aber wieder relativ viel getrunken, weshalb ich jetzt noch etwas in den Seilen hänge. Bis heute Abend muss das aber wieder besser sein, denn dann soll es nocheinmal auf die Piste gehen. Also schööön ruhig angehen lassen heute.

Nich übel

Es gibt ja eine Menge einzustellen. Da ich damit im Moment etwas überfordert bin, lasse ich erstmal alles auf Standard. Beizeiten werde ich mich dann auch mal ums Outfit kümmern. Versprochen! Jetzt geht es aber erstmal ab ins X. Schönen Abend noch!

09. "Fearless" (vnv nation | FUTUREPERFECT)

Samstag, 1. Oktober 2005

Ich bin wieder da!

Endlich! Nach langer Abstinenz endlich wieder bloggen. Oh mein Gott, was habe ich es vermisst. Und ich hoffe ihr mich genauso!

Also, herzlich Willkommen auf meiner niegelnagelneuen Seite. Dank dem lieben Sven bin ich jetzt mit einem hoffentlich wunderschönen WordPress Weblog wieder präsent. Jetzt kommt erstmal eine Menge Arbeit auf mich zu, denn ich muss meine zweijährige Jabber-Bloggeschichte (seit dem 21.08.03 - 11:31:39) hierher "rüberholen". Naja, ich muss nicht... aber ich will!