Freitag, 21. Februar 2014

Ding! Ding! Ding!

Ring frei für die erste Runde im Kampf um eine Alternative für Whatsapp. Seit gestern steht die Welt Kopf. Facebook hat Whatsapp gekauft. Oder so ähnlich. Jedenfalls fliehen nun die Massen aus der kleinen Kommunikations-App, hin zu anderen Plattformen wie Threema oder Telegram. Wer am Ende gewinnt und wer K.O. geht, wird sich noch herausstellen. Was man allerdings jetzt schon sagen kann, es wird eine App mit Verschlüsselung als Sieger aus dem Ring steigen.

Ich persönlich habe mir noch keine Gedanken über eine Alternative gemacht. Wenn es nach mir ginge, würde ich eh nur Hangouts nutzen wollen. Einfach weil es so schön bequem ist. Aber darüber erreiche ich auch nicht jeden meiner Kontakte, weshalb ich irgendwann auf einen der anderen Züge aufspringen muss. Oder ich schreibe einfach wieder eine SMS. Denn die kann immer noch jeder senden und empfangen.

Donnerstag, 20. Februar 2014

Noom

Das ich Kalorienzähler bin, hatte ich ja bereits erwähnt. Dass ich diese Kalorien natürlich nicht selber zähle, hatte ich allerdings noch nicht erwähnt. Selbstverständlich gibt es dafür eine App. Und nach einigem Ausprobieren verschiedenster Fitness-Apps, bin ich schließlich bei Noom gelandet. Eine Empfehlung der Redaktion, die mich optisch am meisten ansprach und noch ein bisschen mehr kann, als nur Kalorien zählen.

Man erfasst seine Mahlzeiten und Trainingsprogramme und erhält so einen Überblick über seine persönliche Entwicklung. Die hinterlegte Lebensmitteldatenbank soll bei der Auswahl helfen, ist aber meiner Meinung nach noch ausbaufähig.

Desweiteren gibt die App hilfreiche Tipps zu allen möglichen Themen rund ums Abnehmen, besser Essen und Sport treiben. Das ganze gekoppelt an ein Punktesystem mit dem man Level um Level aufsteigt. Wohin weiß ich zwar auch noch nicht so genau, aber alles was eine Rangliste hat, spornt ja noch mal zusätzlich an.

Gibts natürlich auch für's iPhone.




Dienstag, 18. Februar 2014

Treffen der Generationen

Morgen wird mein Opa 90 Jahre alt. Er lädt zu einem gemeinsamen Mittagessen mit Freunden und Verwandten ein. Das bedeutet, Familie Schiffner aus Verl und Bielefeld wird sich morgen Richtung Rahden aufmachen und dieser Einladung folge leisten. Und wenn wir dann alle gemeinsam beim Mittagessen sitzen, speisen 4 Generationen der Familie Schiffner an einem Tisch. Das letzte Mal habe ich so etwas auf dem 90 Geburtstag meiner Ur-Oma erlebt.

Montag, 17. Februar 2014

Kalorienzähler

Nein, ich bin kein Erbsenzähler. Aber im Moment bin ich ein Kalorienzähler. Warum? Ich möchte ein Gespür dafür entwickeln, was ich täglich an Kalorien zu mir nehme. Dabei schaue ich zunächst nur auf den Kaloriengehalt der Mahlzeit oder des Snacks. Um, wie schon gesagt, einfach nur ein Gespür dafür zu bekommen. Später werde ich mich dann verstärkt der Kaloriendichte widmen. Denn eine geringe Kaloriendichte zeugt in der Regel auch von einer gesunden, nahrhaften Mahlzeit.

Aber keine Sorge, ich werde jetzt nicht in einen Diät-Wahn verfallen oder versuchen mich auf Bikini-Figur runterzuhungern. Ich möchte einfach nur bleiben wie ich bin, einem Bauchansatz vorbeugen und insgesamt gesünder und ausgewogener Essen. Weil ich glaube, dass es mir gut tun wird. Genau wie ein Steak oder eine Grillwurst oder auch mal eine Tafel Schokolade.

Freitag, 14. Februar 2014

Wir machen das mit den Fähnchen!



Schön war es gewesen. Die Stimmung vor dem Spiel versprach schon so einiges. Und die Mannschaft hat es gehalten. Ein 0:2 Rückstand in der sprichwörtlichen letzten Sekunde ausgeglichen. Stur. Hartnäckig. Kämpferisch. Wir sind Ostwestfalen.

Donnerstag, 6. Februar 2014

Griechen reicher als wir!

Ich las gestern die Schlagzeile der BILD "Griechen reicher als wir!". Mein erster Gedanke war: Hetzblatt!

Das schlimmste daran ist, dass viele Menschen die es nicht besser wissen, diesen Artikel nicht hinterfragen und die Aussagen darin für bare Münze nehmen. Ich selbst weiß nicht, wie es zurzeit in Griechenland aussieht. Und vielleicht ist auch der Inhalt dieser Seite falsch, die versucht, die Behauptungen der BILD-Zeitung zu entkräften. Aber sie ist allemal glaubwürdiger, als dieses schamlose Schmuddelblatt, das seit vielen Jahren erfolgreich hetzt!

Traurig, dass Europa noch so weit weg ist!

Mittwoch, 5. Februar 2014

800JahreBielefeldPaniniSammelalbumStickerTauschbörsenBiBloStati

Das längste Stammtischmotto aller Zeiten. Stattfinden wird dieses Ereignis in der Hammer Mühle. Denn der Stammtisch befindet sich 2014 auf Wanderschaft. Im Januar traf sich die Gesellschaft bereits im Black Rose. Weitere Lokationen werden in einer Liste aufgenommen und Umfragen entscheiden, wo als nächstes gastiert wird. Dabei stehen unter anderem folgende Kneipen zur Wahl:

Wichtig! Viele Kneipen haben nicht die Kapazität uns spontan in großer Runde aufzunehmen. Daher wird gebeten, möglichst zuverlässig zu- oder abzusagen, damit rechtzeitig ein entsprechender Tisch reserviert werden kann.