Dienstag, 27. Januar 2015

LEGO

Als Kind hatte ich mehrere Kisten voll mit LEGO. Ich konnte mich stundenlang damit beschäftigen. Und wenn es nur das Sortieren der einzelnen Steine nach Größe, Farbe oder Zweck war. Meine Mutter hat mich stundenlang weder gesehen noch gehört. Das ist jetzt weit über 20 Jahre her und von den vielen kleinen Plastikbausteinen ist leider nichts mehr übrig geblieben.

Zu Weihnachten bekam einer meiner Neffen etwas von LEGO Creator. Kannte ich bis Dato noch nicht. In einem Karton stecken gleich mehrere Möglichkeiten die Steine zusammenzubauen. Großartig. Ich war sofort wieder angefixt. Und schon wenige Tage später, hielt ich meinen eigenen Karton LEGO Creator in der Hand.


Es war wundervoll entspannend, das neu erworbene Spielzeug zusammenzubauen. Ich fühlte mich direkt in meine Kindheit zurück versetzt. Leider besteht der Inhalt des LEGO Artikels 31017 nur aus 119 Teilen. Ein relativ kurzes Vergnügen. Es musste also noch mehr her. Mittlerweile habe ich mir noch den Fahrradladen mit Café (Artikel-Nr. 31026) gekauft. Aber ich bin mir sicher, das wird nicht die letzte Anschaffung aus dem Hause LEGO gewesen sein.



Zumal LEGO allem Anschein nach wohl auch eine gute Geldanlage zu sein scheint. Für den VW Käfer (10187) habe ich schon einen Preis von knapp 1.500 Euro gesehen. Natürlich nur originalverpackt. Aber wo bleibt dabei der Spaß?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen