Montag, 13. April 2015

D7200

Lange habe ich mit mir gerungen, eine neue DSLR anzuschaffen. Meine 6 Jahre alte D60 war mir längst "zu klein" geworden. Sie hat mir aber gute Dienste als Einstieg in die Fotografie geleistet. Ende März war es dann endlich so weit. Ich bin nun stolzer Besitzer einer Nikon D7200.


Ausgepackt. Eingeschaltet. Draufgehalten. Das Ergebnis war beeindruckend. Ohne jede Voreinstellung, nur auf Programmautomatik, lieferte die Nikon schon ordentlich ab. Leider standen mir zunächst nur die Katzen als Motiv zur Verfügung. Aber das Internet ist ja immer wieder dankbar für neuen Cat Content.


Ich habe die Kamera jetzt schon ein, zweimal ausgeführt und bin immer wieder vom Ergebnis begeistert. Selbst bewegte Bilder bleiben mit der richtigen Einstellung extrem scharf. Der Autofokus der D7200 leistet hier wirklich gute Arbeit. So wie die Motive.


Jetzt bin ich auch kein professioneller Fotograf und kann nur mäßig gut beurteilen, ob die Ergebnisse im Detail und bei den wichtigen Werten immer das Optimum darstellen. Aber ich kann für mich sagen, dass ich mir eine Kamera zugelegt habe, die vermutlich noch lange meinen Ansprüchen genügen wird. Hinzu kommen kleine Spielereien wie WiFi und NFC die auch den Kacknerd in mir befriedigen.

Aber wie das so ist, ich habe schon das nächste Teil auf meinem Wunschzettel stehen. Ich spare jetzt auf ein Telezoom-Objektiv. Es soll entfernte Motive näher ran holen, damit ich weniger laufen muss. Man wird ja schließlich nicht jünger.

Donnerstag, 9. April 2015

Berlin, Berlin...

...wir fahren nach Berlin!


Zwar noch lange nicht, aber die Euphorie ist grenzenlos. Gestern schlug der Spitzenreiter der 3. Liga, Arminia Bielefeld den Erstligisten Borussia Mönchengladbach nach Verlängerung und Elfmeterschießen mit 5:4 Toren. Ein Krimi. Nachzulesen in der Presse.

Weiter geht es gegen den VfL Wolfsburg. Aktuell 2. der 1. Bundesliga. Wolfsburg liegt zumindest geographisch schon mal auf dem Weg nach Berlin. Doch empfangen werden wir die Wölfe auf der Alm. Und vielleicht bekommen auch sie schmerzlich zu spüren: "Niemand erobert den Teutoburger Wald!"

#immerdabei